Stop-Motion-Animation

Jeder hat sie schon gesehen, egal ob als Spaß oder als Erklär-Video. Die Nachbearbeitung im Video-Sequenz-Editor ist relativ einfach.

Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Alle Bilder laden (im Beispiel waren es etwa 70)

  2. Vorspann erstellen

  3. Abspann erstellen

Handlungsanweisungen

Aufgaben

  1. Wenn Du eine Serie von Bildern aufgenommen hast, hilft ein kleines Skript beim Einlesen.

  2. Erstelle Vor- und Abspann (hier nicht gezeigt) und füge sie zur Bildsequenz hinzu.

  3. An den Übergängen sind Gamma-Cross-Blenden hilfreich.

Bilder einlesen

Das folgende Script platziert die Bilder aus dem Ordner sequenzen:

# Musik auf channel 0
# images auf channel 1
# videoas auf channel 2
# Uebergang strip/gamma cross channel 3

import bpy
import os
import sys

scriptpath = os.path.dirname(bpy.data.filepath)
shot_path = scriptpath + "/sequenzen/"
framecounter = 25
channel = 1

if not scriptpath in sys.path:
    sys.path.append(scriptpath)

scene = bpy.context.scene.sequence_editor
area = bpy.context.area
old_type = area.type
area.type = 'SEQUENCE_EDITOR'
# Wie lange soll ein Bild angzeigt werden (experimentiere)
shotlength = 8
# wir starten bei Frame 25, dann ist noch Platz für einen Vorspann
framecounter = 25

from os import listdir
from os.path import isfile, join
images = [f for f in listdir(shot_path) if isfile(join(shot_path, f))]

# ein kleiner Test...
#print(images)

images.sort()
for filename in images:
    bpy.ops.sequencer.image_strip_add(directory=shot_path,
                                      files=[{"name":filename,
                                              "name":filename}],
                                      show_multiview=False,
                                      frame_start=framecounter,
                                      frame_end=framecounter + shotlength,
                                      channel=1)
    framecounter += shotlength

area.type = old_type

Ein Bild von VSE mit allen Film-Teilen

../../../../_images/vse-stop-motion.jpg
  • schwarze Farb-Blöcke am Anfang und Ende dienen dem Ein- bzw. Ausblenden

  • braune Blöcke stehen für Übergänge

  • lila Blöcke repräsentieren Bilder

  • dunkelblaue Blöcke repräsentieren Video-Sequenzen (hier der Abspann)