Qomolangma 2023

../../_images/treppen-caputh-in-der-nacht.webp

Der höchste Berg, ausgesprochen »Tschomolangma« 1 , wurde seit 1856 nach dem britischen Landvermesser George Everest benannt. Nun ging mir im Lauftraining der Gedanke durch den Kopf: Wie oft muss ich die 100 Stufen, vom Bahnhof kommend, zur »Altmann-Linde« hochlaufen, um in der Summe die Höhe des höchsten Berges der Welt zu erreichen?

Ich meine Läufe mit angewinkelten Unterarmen und kein gemütliches Treppensteigen! Für gewöhnlich ist, oben angekommen, die Luft so knapp, wie es nur auf dem Gipfel des höchsten Berges sein kann. Beim Original ist auch der Abstieg nicht ungefährlich. An der Altmann-Linde angekommen, pegelt sich der Puls schnell wieder auf ein normales Niveau ein.

Nach dem Start im Jahr 2022, wird es auch 2023 weiter Berg auf gehen:

Aktion Anzahl Höhe
[Meter]
100 Stufen 1 16
Qomolangma 8848
Läufe 58 928
bleiben 495 7920
Strecke (3,5 km) 58 203.000

Einzelnachweis

Datum Anzahl erreicht Höhe imaginäre Ziele
1001 Dötzenkopf/Berchtesgadener Alpen
23.01 1 928    
18.01 1 912    
15.01 1 896    
08.01 1 880    
01.01 1 864    
Summe 2022 53 848

Einzelnachweis für 2022

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Mount_Everest