Ukraine – Russland

Immer öfter wird die Kapitulation der Ukraine gefordert, um dem Morden durch die Russen ein Ende zu bereiten und den Frieden wieder herzustellen. Was aber geschieht, wenn die Ukraine aufgibt und den Aggressor nicht an seine ursprüngliche Grenze zurücktreibt?

Der Donbas und andere Gebiete die von Putin und den Holzköpfen hinter ihm beansprucht werden, kommen unter russische Kontrolle.

Und wie weiter?

Jeder Ukrainer ist ein »Nazi«, so oder ähnlich die Aussage(n), es kann also jeden treffen, den Putin beschimpft und der nicht nach seiner Pfeife tanzt! Damit wird der Stalinist Putin auch das alte Werkzeug des Gulag und der Straflager wiederbeleben bzw. verschärfen, wie es sein großes Vorbild Stalin schon praktiziert hat. Jetzt schon werden alle Meinungsäußerungen im Keim erstickt, wenn sie nicht mit Putins Doktrin übereinstimmen. Siehe den Fall Alexey Navalny und viele andere. Ein leeres Blatt Papier hochhalten reicht schon …

Mit diesen Aussichten, kann es nur eine Antwort geben:

Weiterkämpfen bis Putins Schergen geschlagen sind (der schnelle Tod, wenn man verliert). Ergeben sich die Ukrainer, landen sie im Gulag oder werden von KGB-Agenten gemeuchelt (der langsame Tod).

Ja aber es könnte einen Atomkrieg geben! Alles was Putin macht wird auf ihn zurückfallen, so auch der radioaktive Staub den seine Atombomben erzeugen werden.

Wann endlich wird ernstlich mit einem konsequenten Embargo begonnen? Mit der Zögerlichkeit unserer Politiker verlängern wir den Krieg und sie machen sich mitschuldig an den vielen Toten.

Um welchen Preis?

Es kann kein wirtschaftliches Wachstun mehr vermeldet werden (sprich die Profite sinken). Und ja es wird Arbeitslosigkeit geben (das alte Totschlagargument), und ja Putin wird uns angreifen!

So oder so wird es geschehen, alle Begründungen sind scheinheilig, um des lieben Friedens willen. Pah, was für ein Frieden und was für Nullen haben wir an unsere Politikern? Sie lassen sich von Putin, wie der Ochs am Nasenring durch die Manege führen.

Die Politiker haben die Rüstungspirale (nach dem 2. Weltkrieg) nicht stoppen wollen, denn es hat das Wachstum befördert und den Profit gesichert. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen….

Ich bin gespannt, wie es weiter geht …

Ich wünsche allen noch eine friedliche Zeit, vor und nach dem 1. Atomkrieg.