Index-Erstellung

Übersicht



Inhaltsverzeichnis/Startseite

a

\printindex
Wenn das Inhaltsverzeichnis eine grobe Orientierung gibt, dann kann mit einem Indexeintrag direkt auf eine gesuchte Information verwiesen werden. Wie das vorbereitet wird, zeigt diese Lerneinheit.

Die Arbeitsschritte:

  1. Index-Eintrag in den Text einfügen
  2. Index-Verzeichnis erzeugen (erster Aufruf)
  3. Index an gewünschter Stelle ausgeben
  4. PDF erzeugen, der die Seitenzahlen einfügt (zweiter Aufruf)

Ein Indexeitrag wird wie folgt an der betreffenden Stelle (Dokument) eingegeben:

\index{Stichwort}

Indexeinträge sammeln und zusammenführen (Konfiguration):

\usepackage{makeidx}
\makeindex

Index ausgeben (Anhang), denn die vorherige Anweisungen führen nur die notwendigen Berechnungen durch, die Einbindung inklusive Ausgabe in ein Dokument erfolgt mit:

\printindex

Eine Kurzfassung mit allen Befehlen in einer Datei:

latex/d-index/all-in-one.tex

\documentclass[a4paper,14pt]{scrartcl}
%% Import des Paketes
\usepackage{makeidx}

%% Index erstellen
\makeindex

\begin{document}
%% Einträge definieren...

Das ist ein Stichwort\index{Stichwort}.\\
Das ist ein Euro-Zeichen: \euro \index{Zeichen!Euro-}.\\
Nun ein neuer Eintrag\index{Eintrag}.

%% Ausgabe des Index

\printindex

\end{document}

PDF-Erstellung

Die Erzeugung des Index erfolgt in einem separaten Lauf und ist getrennt vom Erstellungsprozess der PDF-Datei. Es sind also mindestens zwei Druchgänge nacheinander zu starten:

  1. Index erzeugen
  2. PDF erzeugen

Eventuell sind mehr als ein Aufruf notwendig, weil z. B. die länge der Inhaltsverzeichnisse am Anfang des Dokumentes noch nicht korrekt berechnet werden konnten.

Noch ein Beispiel:

latex/d-index/anhang.tex

\chapter{Anhaenge}
Das ist ein Stichwort\index{Index!Ausgabe}.\\
Das ist ein Unter-Stichwort\index{Index!Erstellung}.\\
Nun ein neuer Eintrag\index{Index!Konfiguration}.

\printindex
Downloads: Ergebnis auf Seite 29: PDf-Datei